Vom Bildungsplan zum Bildungsweg

Claudia Bauer | Prof. Dr. Michael Opielka

Der Übergang Kita – Schule als Herausforderung der Bildungs- und Familienpolitik

Die Systeme frühkindlicher Bildung in Deutschland stehen gegenwärtig einer enormen politischen und gesellschaftlichen Aufmerksamkeit gegenüber und werden in zunehmendem Umfang mit einem facettenreichen Anforderungsprofil konfrontiert. Die konkreten Anforderungen ergeben sich dabei aus vielschichtigen Wandlungsprozessen in Familien, Erwerbskontexten und Gesellschaft insgesamt sowie speziell aus veränderten Erwartungen an Bildungsprozesse in sehr frühen Lebensjahren.[1] Bildungspläne und/oder –vereinbarungen, Gesetze und Handlungsempfehlungen stehen innerhalb dieses Prozesses hoch im Kurs und beschreiben wie der idealtypische Verlauf der Bildungsbiografie eines Kindes unterstützt werden kann und soll.[2]

Vor dem Hintergrund der komplexen Wandlungsprozesse und den daraus folgenden steigenden Anforderungen sehen sich die Akteure des Systems aus Politik, Verwaltung und Fachpraxis vor neuen Gestaltungsaufgaben. Doch wie werden die komplexen Anforderungen auf den einzelnen Ebenen von den Verantwortlichen gesteuert? Wie sind die Akteure des frühkindlichen Bildungssystems miteinander vernetzt? Welchen Nutzen haben Weiterbildungen bei der Bewältigung neuer Handlungsanforderungen für Erzieher? Welche Anforderungen leiten sich daraus für die Erwachsenenbildung in der Zusammenarbeit mit Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen ab?

Forschung im frühkindlichen Bildungswesen muss sich angesichts dieser Fragestellungen der Aufgabe stellen, in einem Feld mit verschränkten Problemketten zu agieren, das auf unterschiedlichen Ebenen geschichtet ist. Deshalb ist es wichtig, der Komplexität eine Reduktion auf wesentliche Schnittstellen entgegen zu setzen, um Angelpunkte für Veränderungsansätze zu gewinnen. Im vorliegenden Beitrag sollen Steuerungs-, Kooperations- und Weiterbildungsprozesse anhand der neuen Handlungsanforderung des Übergangsmanagements zwischen Kita und Schule dargestellt werden.

Weiterlesen: Der gesamte Artikel als pdf

Jena, Januar 2011

Der Artikel wird im 1.Quartal 2011 veröffentlicht in:
Brücken Bauen, … und jetzt beginnt der Ernst des Lebens. Beiträge zur Übergangsthematik Kindertagesstätte – Grundschule. Eine Publikation von LOFT, Landesorganisation der Freien Träger in der Erwachsenenbildung Thüringen e.V.
Advertisements

Über Dr. Jutta Franzen (jf)

Wiss. Mitarbeiterin KMGNE (www.kmgne.de), Redaktion Blog Bildungslandschaften
Dieser Beitrag wurde unter Übergänge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s