Frühe Berufsorientierung an der Ganztagsschule Zoberberg

Am 14.Februar 2011 startete an der Ganztagsschule Zoberberg in Dessau-Roßlau ein Modellprojekt zur frühen Berufsorientierung. Bereits Schüler/-innen der 7.Klasse stellen sich die Frage nach ihrem Traumberuf: „Was will ich mal machen, wenn ich groß bin?“

Um eine Antwort zu finden, die die eigenen Talente, Stärken und Wünsche berücksichtigt, arbeiten die Jugendlichen mit  dem ProfiPASS für junge Menschen und dem Berufswahlpass. Diese Instrumente unterstützen sie darin, Kompetenzen selber zu erkennen und zu dokumentieren.

Gefördert wird das Modellprojekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Europäischen Sozialfonds. Die Beratung übernimmt „Lernen vor Ort“ Dessau-Roßlau in Zusammenarbeit mit dem Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung. Die Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau unterstützt die Kombination von ProfilPASS und Berufswahlpass als Zusatzangebot zur Berufsorientierung.

08. Februar 2011, PM 12/2011, Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau
Berufsorientierung für Schüler der Zoberbergschule mit dem ProfilPASS und Berufswahlpass

15.Februar 2011, Mitteldeutsche Zeitung
Siebtklässler erarbeiten sich einen „Profilpass“, von Danny Gitter

Werbeanzeigen

Über Dr. Jutta Franzen (jf)

Wiss. Mitarbeiterin KMGNE (www.kmgne.de), Redaktion Blog Bildungslandschaften
Dieser Beitrag wurde unter Übergänge, Bildungsberatung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s